Beruf Tagesmutter/-vater.

Tagesmutter oder Tagesvater zu sein, bedeutet Verantwortung, aber auch jede Menge Spaß. Wir qualifizieren, vermitteln und beraten – damit die Zeit mit Tageskindern Freude macht. Allen!

Kinderbetreuung gesucht.

Papa arbeitet von 9 bis 18 Uhr, Mama arbeitet vormittags. Und Max und Mira freuen sich auf ihre Tagesmutter. Das können Ihre Kinder auch!

Familienfreundlich sein.

Unternehmenseigene Kinderbetreuung ist eine Investition in die Zukunft. Gemeinsam lassen sich individuelle Lösungen finden – für Kinder, Mitarbeiter und Unternehmen.

Interessantes & Aktuelles


Corona: Aktuelle Informationen für die Kindertagespflege

Das Ende der Ferienzeit … 

Wer aus einem anderen Staat nach Baden-Württemberg einreist, muss die Regelungen der ‚Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne‘ in der jeweils geltenden Fassung beachten. Das Kultusministerium Baden-Württemberg hat eine Ergänzung für die sichere Aufnahme des Regelbetriebes in der Kindertagespflege vorgenommen: „Tagespflegepersonen haben im Regelfall keine Kenntnis davon, in welchen Regionen sich die Kinder während der Urlaubszeit aufgehalten haben und haben auch keine entsprechende Pflicht nachzuforschen. Die aufgeführten rechtlichen Vorgaben zu befolgen, liegt vielmehr in der Verantwortung der Eltern. Nach §6 Absatz 2 der ‚Corona-Verordnung Kita‘ sind die Eltern verpflichtet, schriftlich zu erklären, dass nach ihrer Kenntnis keiner der Ausschlussgründe vorliegt und die Eltern die genannten Verpflichtungen erfüllen. Durch die Erklärung in dem aktualisierten Formularmuster, dass keine Quarantänepflicht besteht, die einem Besuch der der Kindertagespflege entgegensteht, soll das Thema bewusstgemacht werden.“
Nutzen Sie das aktualisierte Formular – und weisen Sie eventuell vorsorglich darauf hin, dass bei einem Verstoß gegen die Quarantäne-Auflagen Bußgelder nach dem lnfektionsschutzgesetz drohen.
Haben Sie Fragen dazu? Melden Sie sich bei uns!

Ihr Team der Fachberatung Kindertagespflege 


 Fortbildungen: Ein Qualitätsmerkmal der Kindertagespflege

Ein umfangreiches und abwechslungsreiches Fortbildungsprogramm für Tagespflegepersonen: Das neue Fortbildungsverzeichnis mit allen Terminen für das zweite Halbjahr 2020 haben wir gerade fertiggestellt. Tagespflegepersonen haben darüber hinaus die Möglichkeit, bis zu 50 Prozent der jährlich notwendigen Fortbildungseinheiten bei externen Anbietern zu absolvieren. Einige Anbieter haben wir für Freiburg in einer Übersicht zusammengestellt.

02.10.2020: Fortbildung „Fair Play von klein auf“

Wir sind von einer Welt geprägt, die mehr von Behauptung der eigenen Interessen als von Kooperation bestimmt ist. Mehr von Machtkämpfen als vom Blick für andere. An diesem Abend geben Nadja Gepperth und Jasmin Dazar einen Einblick in das Themenfeld „Rassismus und Vielfalt“ und stellen Handlungs- und Präventionsstrategien gegen Diskriminierung vor.
Frühzeitig anmelden – und bitte das Übersichtsblatt zur Teilnahmebescheinigung mitbringen!

05.10.2020: Fortbildung „Der Prozess mit dem Stress“

Wenn wir sinnvoll mit Stress umgehen möchten, kann man mit der Polyvagal-Theorie erkennen, was dieser Zustand ist und wie er entstanden ist. An dem Abend stellt Toni Kappes außerdem Prozesse und Techniken vor, die helfen, immer wieder in einen sicheren Zustand zu gelangen, in dem es leicht(er) fällt, sich authentisch sozial zu engagieren.
Nur noch Warteliste möglich!

09./16.10.2020: Fortbildung „Musikalische Früherziehung“

Musikalische Früherziehung dient nicht nur der Förderung der Musikalität. Sie hat auch eine große Bedeutung für den Spracherwerb und die emotionale Entwicklung. Die Fortbildung mit Martin Leuchtner richtet sich an Tagespflegepersonen, die mit ihren Tageskindern singen und musizieren möchten. Mit Singen, Bewegung und Instrumenten lernen wir musikalische Ideen kennen, die sich zur schnellen Umsetzung in der täglichen Arbeit eignen.
Frühzeitig anmelden – und bitte das Übersichtsblatt zur Teilnahmebescheinigung mitbringen!

12.10.2020: Fortbildung „Die Würde des kleinen Kindes ist unantastbar“

Wir denken bei der Würde des Menschen sofort an das Grundgesetz … Wissen wir denn wirklich, worüber wir lesen oder sprechen? Der Abend mit Sarah Scharfenberg bietet einen Diskurs über den Schutz des Kindes, gewaltfreie Erziehung, über das Wahrnehmen von Grenzen und dem inneren Bild vom Menschen und unserer Haltung dazu.
Frühzeitig anmelden – und bitte das Übersichtsblatt zur Teilnahmebescheinigung mitbringen!


  Vielleicht einer der schönsten Jobs in Freiburg ...

 
  Selbstevaluation in der Kindertagespflege

Im Projekt „Demokratie und Partizipation von Anfang an“ des Bundesverbandes für Kindertagespflege wurde ein Selbstevaluationsbogen zum Thema „Partizipation von Kindern bis drei Jahre“ entwickelt. Er soll den Blick für das Thema Partizipation öffnen, es für die pädagogische Arbeit konkretisieren und umsetzbar machen. Der Selbstevaluationsbogen behandelt verschiedene Themen des Alltags, die für Partizipation wichtig sind, wie beispielsweise Schlafen und Ruhen, Bildung, Kinderrechte, Bekleidung und viele mehr.

  Maserschutzgesetz: Stichtag 31. Juli 2021

Das Masernschutzgesetz sieht unter anderem vor, dass die nach § 43 SGB VIII erlaubnispflichtige Kindertagespflege unter die Gemeinschaftseinrichtungen nach § 33 Infektionsschutzgesetz fällt. Sowohl für Tagespflegekinder wie auch für Tagespflegepersonen bedeutet dies, dass der Masernschutz nachgewiesen werden muss. Für Kinder, die bereits zum 1. März 2020 betreut wurden, muss dieser Nachweis bis zum 31. Juli 2021 erbracht werden! Die Regelungen im Einzelnen haben wir für Sie zusammengestellt.

  Elterninformationen zur Eingewöhnung

Eine Eingewöhnung für die Kinderbetreuung ist Eltern mit Fluchterfahrungen nicht immer bekannt. Im Rahmen des Projekts „Kinder aus Familien mit Fluchterfahrungen in der Kindertagespflege“ hat der Bundesverband für Kindertagespflege Elterninformationen zur Eingewöhnung in verschiedenen Sprachen (unter anderem Arabisch, Farsi, Dari, Kurdisch) erstellt. 

 Unser Film: Betreut wie Zuhause

Alles rund um das Coronavirus
Corona-Informationstelefon im Gesundheitsamt in Freiburg 
0761 / 2187-3003 (Montag bis Freitag, 08:00 – 16:00 Uhr)
 

Angebot der freiwilligen Corona-Testung für Tagespflegepersonen 

Nach Ende der Urlaubs- bzw. der Ferienzeit kann insbesondere bei aus dem Ausland zurückkehrendem Personen ein erhöhtes Risiko einer ,,Einschleppung" von SARS-CoV-2-lnfektionen bestehen. Vor diesem Hintergrund ermöglicht das Kultusministerium Baden-Württemberg vom 17. August an bis zum 30. September 2020 ein freiwilliges Testangebot mit maximal zweimaliger Testung pro Person unter anderem für in der Kindertagespflege tätige Personen, ohne dass entsprechende Symptome vorliegen müssen.
Weitere Informationen dazu sowie das Merkblatt mit wichtigen Hinweisen und das Formblatt zur Testung finden sich auf der Internetseite des Kultusministeriums.

Bleiben Sie gesund!


 Aktuelle Termine

29.09.2020: Nicht vergessen:
Mitgliederversammlung am 29. September 2020


 Neue Einteilung der Stadtteilgruppen

Die einstige Einteilung der Tagespflegepersonen in die jeweiligen Stadtteilgruppen wurde in der Vergangenheit immer unübersichtlicher und damit komplizierter – darum haben wir die Einteilung erneuert. Anstatt vieler kleiner Splittergruppen gibt es nun vier große Bereiche: Nord, Ost, Süd und West.

Zu den Treffen werden zukünftig auch die Tagespflegepersonen eingeladen, die Kinder in anderen geeigneten Räumen (agR) betreuen. Für Themen, die sich aus dieser besonderen Betreuungsform ergeben, wird darüber hinaus der etablierte agR-Austausch bestehen bleiben.

Die Stadtteilgruppen bieten Raum für Begegnungen und Erfahrungsaustausch, für Netzwerkarbeit und kollegiale Beratung – und manches Mal gibt es hier auch schlicht ein offenes Ohr und ein gutes Wort. Denn zusammen geht vieles leichter! 

 Wir beraten, qualifizieren, vermitteln.
Und informieren — mit unserem Tätigkeitsbericht 2019.

Wir könnten lange darüber berichten, was wir im letzten Jahr alles erlebt und getan haben. Doch in unserem Tätigkeitsbericht fassen wir uns kurz!

2020-08-27_TätBer_2019_Cover

 

 In Freiburg: Keine neue Struktur, keine Sorgen!

In den letzten Tagen haben uns viele Anrufe und E-Mails erreicht, mit irritierten Eltern, Tagespflegepersonen und Interessierten. Ursache war der Beitrag in der Badischen Zeitung vom 04.08.2020, in der es um die aktuelle Situation der Tageselternvereine im Landkreis und deren Zusammenarbeit mit dem Landratsamt ging. 
Betreffend Freiburg können wir alle Irritationen ausräumen: Hier im Stadtgebiet Freiburg pflegen wir, die Fachberatung Kindertagespflege · TagesmütterVerein Freiburg e.V., und das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Freiburg eine äußerst positive und gelingende Zusammenarbeit und es besteht kein Anlass zu Änderungen.

Jetzt auch schwarz auf weiß: In Freiburg gibt es keine Konfrontation zwischen Tageseltern und der Stadt - die Badische Zeitung hat berichtet.

 Eltern- und Familienbildung: Das neue Programm

Man wächst mit seinen Herausforderungen – und als Eltern wächst man mit seinen Kindern, manchmal über sich hinaus. Manchmal aber weiß man nicht weiter. Oder man möchte sich auf kommende Situationen vorbereiten. Angebote zur Stärkung der Elternkompetenz bietet die VHS Freiburg in Zusammenarbeit mit E+F Beziehung leben im Rahmen des elfa-Programmes. Gerade herausgekommen ist die Übersicht der Termine für Vorträge, Kurse und Seminare von September 2020 bis Januar 2021.
Wir sind auch mit dabei, wenn es um Herausforderungen geht: Am 30.11.2020 hilft unsere Referentin Sandra Comolli dabei, mit starken Gefühlen, mit Ängsten und andere Emotionen im Kleinkindalter umzugehen. Anmeldung direkt über uns.

 Frühe Hilfen: Postkarte für Beratungsangebote

Unter dem Titel „Starke Nerven ... brauchen auch mal Unterstützung!“ informiert eine Postkarte über Beratungsangebote für Eltern, die insbesondere in Krisensituationen leicht erreichbar, anonym und kostenlos sind. Die Postkarten sind beim Nationalen Zentrum Frühe Hilfen kostenlos bestellbar.

 Möglichst nicht erst im Notfall …

… sollte man Unterstützungs- und Hilfsangebote nutzen. Und es gibt viele – einige Telefonnummern und E-Mail-Adressen für alle Fälle und speziell für Freiburg haben wir für Sie zusammengestellt. 

 Kinderängste verstehen und begleiten

Die Corona-Pandemie hat gerade für Kinder viele Veränderungen mit sich gebracht – damit auch Verunsicherungen und Ängste. Das Themenheft „Kinderängste verstehen und achtsam begleiten“ (14,99 Euro, Herder Verlag) kann helfen, diesen Verunsicherungen und Ängsten zu begegnen. Es vermittelt unter anderem Grundlagenwissen über entwicklungsbedingte Ängste sowie über den Umgang mit und die präventive Beachtung von kindlichen Ängsten im pädagogischen Alltag.

 Besteuerung des Einkommens für Kindertagespflegepersonen: Was bleibt?

Eine Broschüre „Was bleibt? Tipps und Informationen zur Besteuerung des Einkommens für Kindertagespflegepersonen und die sozialversicherungsrechtlichen Auswirkungen“ ist jetzt mit aktualisierten Zahlen für 2020 erschienen. Die relevanten und aktuellen Hinweise stehen kostenfrei zum Download zur Verfügung, können jedoch individuelle Beratung und verbindliche Auskünfte im Einzelfall nicht ersetzen.

 „Piep, piep, piep“
…. oder: Die Gestaltung der Mahlzeiten in der Kindertagespflege

Den gemeinsamen Mahlzeiten kommt im Alltag (nicht nur) mit kleinen Kindern eine besondere Bedeutung zu: Gemeinsam eingenommene Mahlzeiten symbolisieren immer eine Gemeinschaft, eine Zugehörigkeit, einen Zusammenhalt und eine Wertevermittlung. Hier ein paar Tipps, wie man die Mahlzeiten mit Kindern spannend und lehrreich gestalten kann!

 

 Familienportal: Infos und Unterstützung online

Welche Familienleistungen gibt es und wo finde ich die passende Beratungsstelle vor Ort? Das neue, zentrale Familienportal des Bundesfamilienministeriums informiert über Familienleistungen, Antragsverfahren und gesetzliche Regelungen. 

 Immer sehenswert: Unser Kino-Werbespot

Terminanfrage